Craniosacrale Therapie

Craniosacrale Therapie

Durch achtsame, feine Berührungen am angezogenen Menschen werden freie und eingeschränkte Stellen am Körper erspürt.

Da unser Körper Erinnerungen nicht nur im Gehirn, sondern auch in anderen Organen und im Gewebe speichert, findet durch die Craniosacrale Therapie Lösung und Veränderung in einem ganzheitlichen Sinne statt. Über das Empfinden des eigenen Körpers kann die Wahrnehmung der eigenen Gefühle und Bedürfnisse deutlicher werden. Dieses Selbst-Bewusstsein ermöglicht neue Sicht- und Handlungsweisen.

Die Behandlung findet in der Regel im Liegen statt und dauert zwischen 25 und 50 Minuten. Sie sollten bequem bekleidet sein und möglichst keinen Schmuck tragen.

Bei Bedarf ergänzen eine Faszienmassage oder aktive Bewegungsangebote die Selbstwahrnehmung.

Bei folgenden Beschwerden kann die Craniosacrale Therapie lindern oder lösen:

  • Schmerzsymptome wie z. B. Kopf-, Gelenks- und Rückenschmerzen, Schulter-Nacken-Syndrom, Migräne, Kiefergelenksbeschwerden, Ischias, etc.
  • Beeinträchtigungen des Sehens oder Hörens, Tinnitus aurium, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Blasenentzündung
  • psychosomatische Beschwerden, Ängste und bestimmte Formen der Depression
  • zum Stressabbau und zur Spannungsregulation
  • als allgemeine Krankheitsvorbeugung und zur Stärkung der Abwehrkräfte
  • zur Steigerung des Körperempfindens und einfach zum eigenen Wohlbefinden.

 

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: